SOLIDARISCHE LANDWIRTSCHAFT AUF DER SCHWAND

EINFÜHRUNGSKURS AM 30. MÄRZ 2019

Eine Gartensaison lang eigenes Biogemüse ernten.

Die Freude des Anbaus und der Ernte erleben. Die Arbeit mit der Natur besser verstehen.

Gemeinsam auf dem Feld wirken. Kontakte knüpfen

www.misgmues.ch

 

 SETZLINGSVERKAUF-ERÖFFNUNG

GÄRTNEREI ARTHA SAMEN, SCHWAND

Samstag, 13. April 2019

Von 09.00 bis 17.00 Uhr

Download
flyer setzlingsverkauf 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 118.0 KB

WILDPFLANZENMÄRIT BERN

AUF DEM BUNDESPLATZ

Mittwoch, 24. April 2019

07.00 bis 17.00 Uhr

www.wildpflanzenmaerit.ch

Download
WILDPFLANZENMÄRIT BERN
wildpflanzenmaerit_bern_flyer_2019_web.p
Adobe Acrobat Dokument 233.3 KB

WILDPFLANZENMÄRIT THUN, MÜHLEPLATZ

Samstag, 11. Mai 2019

von 09.00 bis 16.00 Uhr 

 

ZIERPFLANZENMARKT PRO SPECIE RARA

ELFENAU, BERN

Sonntag, 19. Mai 2019

von 09.00 bis 17.00 Uhr

TAGE DER OFFENEN GÄRTEN

Samstag/Sonntag, 15./16. Juni 2019

Artha Samen

Die Gärtnerei ist an diesen Tagen offen und frei zu besichtigen - der Sortengarten, Samenhaus, Treibhaus, Tunnels, das Pflanzenlabyrinth. Der Verkauf ist geöffnet.

......................

Bio Schwand AG

Besuchen Sie den frei zugänglichen Heilpflanzenlehrpfad auf dem Bioschwand Areal.

An beiden Tagen um jeweils 10 und 14.30 Uhr führt Anekda Iseli (Blütentanz) durch den Heilpflanzenlehrpfad.

Das Restaurant Gast.Haus wird am Mittag geöffnet sein.

Bio Schwand AG

Das Pflanzenjahr

Was wäre ein Garten ohne die Vorfreude auf die ersten leuchtenden Farbtupfer der Blumenzwiebeln im Frühling oder das Erstaunen darüber, wie sich die kahlen Beete bis zum Sommeranfang in üppiges Grün verwandelt haben? Wie kein anderes Gestaltungselement verändern Pflanzen das Erscheinungsbild des Gartens im Laufe des Jahres.

Sobald die Sonne nach der Winterkälte wieder wärmer wird, stossen Blumenzwiebeln kraftvoll zwischen den ruhenden Polsterpflanzen hervor. Bald darauf strecken sich elegante Rispen dem Himmel entgegen. Im Sommer tanzen hunderte farbige Blütenköpfe über filigranen Gräserwolken. Der Herbst ist Zeit der goldenen Gräser, sie werden,  zusammen mit aufrecht stehenden Samenständen, bis im Frühling stehen gelassen – mit Raureif überzogen, sind sie auch im Winter eine Zierde.